Vortrag zum Bioökonomie-Monitoring auf der 38. Sunbelt-Konferenz in Utrecht (Niederlande)

Die vom International Network for Social Network Analysis (INSNA) jährlich ausgerichtete Sunbelt-Konferenz ist die weltweit größte im Bereich der sozialen Netzwerkanalyse. Im Panel „Issue Emergence in Environmental Politics“ der 38. Konferenz in Utrecht (Niederlande) stellte Projektmitarbeiterin Dr. Daniela Perbandt am 29. Juni erste Ergebnisse zum Stand der Diskussion eines Bioökonomie-Monitorings in Europa vor. Neben der Frage, ob die in der Literatur vorgeschlagenen Indikatoren für ein Bioökonomie-Monitoring Trade-offs im Hinblick auf soziale und ökologische Nachhaltigkeit vermuten lassen, fokussierte der Vortrag auf die Akteure, die Bewertungskriterien für ein nachhaltiges Bioökonomie-Monitoring einbringen, und untersuchte deren Zusammenarbeit anhand einer ersten sozialen Netzwerkanalyse auf Ebene der beteiligten (Forschungs-)Organisationen.

​Link zum Programm: https://sunbelt.sites.uu.nl/program-overview/

05.07.2018
Projekt „Politische Prozesse der Bioökonomie zwischen Ökonomie und Ökologie“ (Bio-Ökopoli)